Carbon Kordel

Carbonfasern (Kohlenstofffasern) sind industriell hergestellte Fasern aus kohlenstoffhaltigen Ausgangs-materialien, die durch Pyrolyse in graphitartig angeordneten Kohlenstoff umgewandelt werden. Eine Kohlenstoff-Faser hat einen Durchmesser von etwa 5-8 Mikrometer. Üblicherweise werden 1.000 bis 24.000 Einzelfasern (Filamente) zu einem Bündel (Roving) zusammengefasst, das auf Spulen gewickelt wird. Die Weiterverarbeitung erfolgt zum Beispiel auf Flechtmaschinen zu textilen Strukturen. Kohlenstofffasern zeichnen sich im Vergleich zu Glasfasern durch ein geringeres Gewicht aus. Sie werden vor allem in derLuft- und Raumfahrt sowie bei Sportgeräten eingesetzt. So sind zum Beispiel auch das sogenannte Monocoque sowie weitere Teile von Formel-1-Rennwagen aus einem kohlen-stofffaserverstärkten Kunststoff hergestellt. Die Zugfestigkeit von Carbonfasern ist ca. viermal höher als die besten Stahllegierungen wobei sie nur 1/4 des Gewichtes haben

Allgemeine Eigenschaften:

  • extrem leicht und sehr stabil
  • konstruierbare Eigenschaften (umformbar und/oder tiefziehbar)
  • anisotrope Konstruktionen möglich
  • korrosionsfrei
  • geringes Gewicht dennoch verwindungssteif
  • hohe Festigkeit und Hochmoduleigenschaften
  • geringes Gewicht
  • Schwingfestigkeit
  • resistent gegenüber Verschleiß- Konduktivität und thermische Stabilität
  • geringe thermische Ausdehnung
  • schwingungsdämpfend
  • elektrisch Leitfähig
  • elektromagnetischer Schutz
  • röntgentransparent

Artikelnummer                           DurchmesserGewicht    kg/100m 
4760,5 mm0,040
5121,0 mm0,084
6562,0 mm0,172
7072,5 mm0,263
64213,0 mm0,330
7784,0 mm0,790
10166,0 mm1,568
10837,0 mm3,000
11438,0 mm3,650
641710 mm7,400
641812 mm10,960
Weitere Abmessungen auf Anfrage.