Telefon +49 (0) 8571-922970 o. Fax: +49 (0) 8571-9229722 siltex@siltex.de

Carbonschlauch

Carbonband

Carbonkordel

Carbon

Carbonfasern (auch Kohlenstofffasern oder Carbon genannt) sind industriell hergestellte Fasern aus kohlenstoffhaltigen Ausgangsmaterialien, die durch Pyrolyse in graphitartig angeordneten Kohlenstoff umgewandelt werden. Eine Carbonfaser hat einen Durchmesser von etwa 5-8 Mikrometer. Üblicherweise werden 1.000 bis 50.000 Einzelfasern (Filamente) zu einem Roving zusammengefasst, welcher auf Spulen gewickelt wird. Carbon zeichnet sich im Vergleich zur Glasfaser durch ein geringeres Gewicht aus. Sie werden vor allem in der Luft- und Raumfahrt sowie bei Sportgeräten eingesetzt. So sind zum Beispiel auch die sogenannte Monocoques sowie weitere Teile von Formel-1-Rennwagen aus einem kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff (CFK) hergestellt. Die Zugfestigkeit von Carbonfasern ist ca. viermal höher als die besten Stahllegierungen wobei sie nur 1/4 des Gewichtes haben.

Allgemeine Eigenschaften von Carbon:

- extrem leicht und sehr stabil
- konstruierbare Eigenschaften (umformbar und/oder tiefziehbar)
- anisotrope Konstruktionen möglich
- korrosionsfrei
- geringes Gewicht, dennoch verwindungssteif
- hohe Festigkeit und Hochmoduleigenschaften
- geringes Gewicht

- Schwingfestigkeit
- resistent gegenüber Verschleiß- Konduktivität und thermische Stabilität
- geringe thermische Ausdehnung
- schwingungsdämpfend
- elektrisch Leitfähig
- elektromagnetischer Schutz
- röntgentransparent

Diese Website benutzt Cookies.

Datenschutz

Ja, ich akzeptiere

Nein